Schriftgröße: normal  groß  größer
Link verschicken   Drucken
 

Eltern-ABC

Karl-Person-Schule Ringsheim

Eltern- ABC

Aufsicht

Die Aufsicht im Schulgebäude ist morgens ab 7:30 Uhr gewährleistet. Kinder, die erst zur zweiten Stunde Unterricht haben, können in der è Kernzeitbetreuung angemeldet werden.

 

Beurlaubung

Bitte achten Sie bei der Urlaubsplanung darauf, die vorgegebenen Ferientermine einzuhalten. Eine zusätzliche Beurlaubung muss von der Klassenlehrkraft, bzw. ab dem zweiten Tag von der Schulleitung genehmigt werden. Dies ist auch nur in bestimmten Ausnahmefällen möglich.

 

Bücher

Die Schulbücher werden von uns gestellt. Sie sollten bitte eingebunden und pfleglich behandelt werden. "Schlecht" behandelte Bücher müssen ersetzt bzw. bezahlt werden.

 

Bundesjugendspiele

Beliebt bei den Schülern sind die Bundesjugendspiele. Der Leichtathletik-Dreikampf (Sprung, Lauf, Wurf) findet in der Regel jährlich vorzugsweise im Juni/Juli auf dem Sportplatz und auf dem Schulgelände statt.

 

Chor

Alle Schüler nehmen am Chor teil. Die Chorstunde findet für jede Jahrgangsstufe einmal wöchentlich während des regulären Unterrichts statt. Zum Ausgleich haben alle Klassen dafür eine zusätzliche Stunde Unterricht.

 

 

Chronische Krankheiten / Allergien

Bitte informieren Sie die Klassenlehrkraft frühzeitig über Allergien und chronische Erkrankungen sowie die entsprechenden Maßnahmen

 

Daten

Wenn sich persönliche Daten (z.B. Name, Wohnort, Telefonnummer, Religionszugehörigkeit) ändern, muss die Schule unverzüglich davon unterrichtet werden.

 

Einverständniserklärungen

Einverständniserklärungen zur Veröffentlichung von Fotos in der Presse, bzw. im Internet, sowie Einverständniserklärungen für è Elternhospitationen gelten i.d.R. auf Widerruf bis zum Ende der Grundschulzeit Ihres Kindes.

 

Elternabend/Klassenpflegschaftsabend

Mindestens ein bis zweimal im Jahr trifft sich die Elternschaft jeder Klasse zum Informationsaustausch und zur Planung klassen- und schulinterner Projekte. In der Regel sind die Klassenlehrkräfte mit dabei.

 

Elterngespräche

Finden für alle Jahrgangsstufen zu folgenden Zeitpunkten statt:

Klassenstufen 1 u. 3: nach den Herbstferien und nach den Osterferien.

Klassenstufen 2 und 4: zum Halbjahr.

Darüber hinaus können natürlich jederzeit Termine nach Bedarf vereinbart werden.

 

Elternmitverantwortung/Elternbeirat

Jede Klasse wählt einen Elternvertreter und einen Stellvertreter. Diese sind im Elternbeirat vertreten. Der Elternbeirat bildet ein wichtiges Organ in der Schulgemeinschaft.

 

E-Mail-Adresse:

 

Essen/Trinken/Pausenbrot/Vesper

Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder ein vollwertiges Pausenbrot mitbringen. Zwar werden in der großen Pause Brezeln verkauft, dies sollte aber nur im Ausnahmefall eine Alternative oder eine Ergänzung zu einem ausgewogenen und gesundem Frühstück sein. Darüber hinaus sollten die Kinder auch genügend zu trinken dabei haben.

 

Familienklassen

Der Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Kunst/Werken, sowie eine Sportstunde finden jahrgangsübergreifend von Klasse 1-4 in sogenannten Familienklassen statt.

 

Fahrräder und Roller

Es gilt die Empfehlung, Kinder erst nach Absolvieren des Fahrradtrainings (Jugendverkehrsschule) in Klasse 4 mit dem Rad zur Schule fahren zu lassen. Es wird keine Haftung für Beschädigungen an geparkten Fahrrädern oder für Diebstahl übernommen. Fahrräder und Roller dürfen nicht im Schulhaus abgestellt werden, sondern werden im Fahrradunterstellplatz geparkt.

 

Ferienbetreuung in den Sommerferien

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es in den Sommerferien die Möglichkeit, Kinder vom ersten bis zum sechsten Schuljahr in der Ferienbetreuung anzumelden. Die Ferienbetreuung fand bisher in den ersten anderthalb, sowie in der letzten Ferienwoche in der Zeit von 7:30 Uhr bis 13 Uhr statt. Es ist angedacht, die Ferienbetreuung künftig immer für die Sommerferien anzubieten.

 

Ferientermine im Schuljahr 2017/18

30.10.17 – 03.11.17

Herbstferien

22.12.17 – 05.01.18

Weihnachtsferien

09.02.18 – 16.02.18

Fastnachtsferien (Bewegliche Ferientage)

26.03.18 – 06.04.18

Osterferien

30.04.18

Brückentag vor dem 1. Mai

22.05.18 – 01.06.18

Pfingstferien

26.07.18 – 07.09.18

Sommerferien

 

Freiwillige Schülerzusatzversicherung

Der Badische Gemeinde-Versicherungsverband Karlsruhe bietet allen Schülern zu einer geringen Versicherungsprämie (1€) eine freiwillige Schüler-Zusatzversicherung an, welche die gesetzliche Schülerunfallversicherung ergänzt. Diese Versicherung unterteilt sich in Unfallversicherung, Sachschadenversicherung und Haftpflicht-versicherung. An unserer Schule wird dies über einen Pauschalvertrag abgedeckt.

 

Fundsachen

Gefundene Kleidungsstücke und andere Habseligkeiten werden über einen bestimmten Zeitraum an der Schule aufbewahrt. Spätestens zum Ende des Schuljahres werden Fundsachen entsorgt.

 

Gemeindebücherei

Die Gemeindebücherei befindet sich im Erdgeschoss der Schule und ist für die Schülerinnen und Schüler an einem Vormittag in der Woche während der großen Pause geöffnet.

 

Hausaufgaben

Die Hausaufgaben dienen zur Vertiefung des in der Schule behandelten Stoffes. Bitte nehmen Sie Kontakt zu den Klassenlehrkräften auf, wenn es bei den Hausaufgaben Unklarheiten oder Schwierigkeiten gibt.

Hausschuhe

Vor allem in der kalten und nassen Jahreszeit empfiehlt es sich für die Schüler, Hausschuhe im Unterricht zu tragen. Bitte beachten Sie dazu die entsprechenden Informationen der Klassenlehrkräfte.

 

Hefte

Die Eltern statten ihre Kinder mit dem erforderlichen Schulmaterial aus. Zum Schuljahresbeginn gibt es dazu für die einzelnen Klassen Materiallisten. Natürlich sollten Eltern und Lehrer die Kinder gemeinsam anhalten, sorgsam mit diesen Dingen umzugehen Hefte und Schnellhefter werden im Schuljahr 2017/18 erstmals von der Schule besorgt und über die Klassenkassen finanziert.

 

Homepage

Auf unserer Homepage befinden sich viele nützliche Informationen, vor allem für die Eltern.

www.karl-person-schule.de

 

Jahrgangsstufen

Der Unterricht in den Fächern Französisch, Musik findet in den Jahrgangsstufen (z.B. alle Erstklässler) statt. Ab diesem Schuljahr werden zwei Stunden im Fach BSS (Sport) jahrgangsübergreifend in den Stufen 1/2, bzw. 3/4 unterrichtet.

 

Kernzeitbetreuung

Täglich von 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr und von 12 Uhr bis 13 Uhr. Anmeldeformulare erhalten Sie jederzeit über die Klassenlehrkräfte, über das Sekretariat oder im Service-Bereich der Homepage.

 

Kleidung

Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder mit angemessener, dem Wetter entsprechender Kleidung an die Schule kommen. Auch bei leichtem Regen und bei kaltem Wetter findet die große Pause im Freien statt. Auch auf dem Schulweg, sowie auf dem Weg zur Sporthalle sind Schüler über eine längere Zeit im Freien.

 

Kompetenzraster

In den Kompetenzrastern sind die einzelnen Kompetenzbereiche der è Lernspuren aufgeführt. Anhand der Kompetenzraster können jederzeit Maßnahmen zur individuellen Förderung abgeleitet werden, aber auch Arbeitspläne und individuelle Lernpläne. Sie dienen als Grundlage für die Elterngespräche.

 

Kontakt (auch AB)

Tel. 07822/5506. Bitte scheuen Sie nicht den Anrufbeantworter zu nutzen oder eine Email zu schreiben:

 

Kooperation

Unsere Schule unterhält Kooperationen mit mehreren Vereinen.

In der Kooperation mit dem Kindergarten wird der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule gestaltet.

 

Krankheit

Achten Sie bei ansteckenden Krankheiten bitte im Interesse Ihres Kindes und dessen Mitschülern darauf, dass Ihr Kind die Schule erst wieder nach einer vollständigen Genesung besucht.

Falls Ihr Kind in der Schule erkrankt, werden wir versuchen, Sie telefonisch zu erreichen, damit es gegebenenfalls abgeholt werden kann. Deshalb ist es wichtig, dass Sie uns Veränderungen Ihrer Kontaktdaten frühzeitig mitteilen.

 

Krankmeldung von Schülern

Ein kurzfristiges Fernbleiben von Schülern muss der Schule vor Unterrichtsbeginn gemeldet werden. Dies gilt auch für die Kernzeitbetreuung. Bitte rufen Sie in diesem Fall frühzeitig in der Schule an. Scheuen Sie sich dabei nicht, auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Zwischen 7:30 Uhr und 7:45 Uhr ist das Telefon i.d.R. immer besetzt. Sie können aber auch eine e-mail schreiben oder einem anderen Schulkind Bescheid geben. Damit ersparen Sie uns unnötige Nachforschungsarbeit. Ab dem 2. Tag muss der Klassenlehrkraft eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden.

 

Läuse

Kopfläuse sind in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen oder Kindergärten nichts Ungewöhnliches. Falls Ihr Kind an Kopfläusen leidet oder auch nur der Verdacht darauf besteht, geben Sie uns bitte Bescheid. Die Eltern der anderen Kinder werden über den Kopflausbefall unterrichtet und zur Untersuchung der eigenen Kinder aufgefordert.

 

Lehrkräfte

Klassenlehrkräfte: Frau Maier (1-4a), Herr Brucher, Frau Neff

(1-4b), Frau Bumann (1-4c), Frau Erny, Frau Hertenstein (1-4d).

Fachlehrkräfte: Frau Neff (Französisch, Musik, Sport), Frau Huber (Sport, SU), Frau Hugenschmidt (Religion).

 

Lernspuren in Deutsch und Mathematik

Der Unterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik ist durch sogenannte Lernspuren organisiert. Diese lassen sich den Kompetenzbereichen des Bildungsplans für die Grundschule zuordnen.

Kompetenzbereiche im Fach Deutsch: Sprechen und erzählen, Lesen,

Schrift, Schreiben, Sprache untersuchen, Rechtschreiben. Kompetenzbereich im Fach Mathematik: Aufbau der natürlichen Zahlen/Rechenoperationen, Sachaufgaben, Messen und Größen,

Geometrie und Stochastik.

 

Lerntagebuch

Alle Schüler erhalten zu Beginn der Grundschulzeit ein Din A5 großes Lerntagebuch, in dem festgehalten wird, welche Materialien und Themen die Schüler bearbeiten. Es dient anfangs hauptsächlich zur Übersicht für die Lehrkräfte und für die Eltern. Mit der Zeit sollen aber auch die Schüler lernen, mit dem Lerntagebuch umzugehen und dort Eintragungen vorzunehmen.

 

Meldepflichtige Krankheiten

Laut Infektionsschutzgesetz ist die Schule dazu verpflichtet, das Auftreten bestimmter ansteckender Krankheiten an das Gesundheitsamt zu melden. Darüber hinaus darf die Schule bei der Diagnose oder dem Verdacht dieser Krankheiten nicht betreten werden. Im Folgenden sind dies:

 

  1. Cholera
  2. Diphterie
  3. Enteritis durch enterohämorhagische E. coli (EHEC)
  4. virusbedingtes hämorrhagisches Fieber
  5. Haemophilus influenzea Typ b-Meningitis
  6. Impetigo contagiosa (ansteckende Borkenflechte)
  7. Keuchhusten
  8. ansteckungsfähige Lungentuberkulose
  9. Masern

10. Meningokokken-Infektion

11. Mumps

12. Paratyphus

13. Pest

14. Polyomyelitis

15. Scabies (Krätze)

16. Scharlach oder sonstige Streptococcus pyogenes-Infektionen

17. Shigellose

18.Typhus abdominalis

19.Virushepatitis A oder E

20.Windpocken

21. Verlausung

22. Salmonellen- Enteritis

 

Pause

Die Hofpause ist eine Bewegungspause. Den Kindern stehen Spielgeräte zur Verfügung. Ansonsten werden Pausen in den Klassen individuell gestaltet. Die Schüler gehen unabhängig von den Pausen zur Toilette.

 

Pausengong

Der Pausengong läutet zum Beginn der ersten und zweiten Stunde, zum Ende der großen Pause und zum Ende der 6. Stunde.

 

Postmappe

Alle wichtigen Informationen, sowie die Hausaufgaben und evtl. ein Hausaufgabenheft haben die Schüler in der Postmappe. Zu Beginn befinden sich darin auch die Hausaufgaben selbst.

 

Ranzen

Ein zu schwerer Schulranzen führt zu Rücken- oder Haltungsschäden. Daher sollen die Eltern gemeinsam mit uns darauf achten, dass der Ranzen immer aufgeräumt und sauber gehalten wird und nur das nötige Material enthält.

 

Regenpause

Bei Regen/unklaren Wetterverhältnissen findet die Hofpause im Schulhaus statt. Während der Regenpause halten sich die Kinder in den Klassenräumen auf und werden dort beaufsichtigt. Im Bewegungsraum kann die Tischtennisplatte genutzt werden.

 

Schulkonferenz

In der Schulkonferenz wird über wichtige schulische Belange abgestimmt. Die Schulkonferenz setzt sich aus Mitgliedern der Lehrerschaft und des è Elternbeirats zusammen.

 

Schulleitung

Unser Schulleiter ist Herr Brucher. Er ist unter der Telefonnummer 07822/5506 oder der e-mail-Adresse karl-person-schule@t-online erreichbar.

 

 

 

Schulweg

Die Kinder haben unterschiedlich lange Schulwege. Für die kommenden dunklen Jahreszeiten ist es wichtig, dass helle Kleidung getragen wird und die Regeln im Straßenverkehr zu Hause wie auch im Unterricht besprochen und wiederholt werden. Hinweise für den Schulweg finden sich auch im Servicebereich unserer Homepage unter „Schulwegplan“.

 

Sekretariat

Das Sekretariat ist zweimal wöchentlich besetzt.

 

Sportkleidung

Die Kinder sollten entsprechende Sportkleidung dabei haben. Da der Sportunterricht im Vertretungsfall auch außerplanmäßig stattfinden kann, ist es am besten, wenn der Sportbeutel am Montag mit in die Schule gebracht und am Freitag über das Wochenende mit nach Hause genommen wird. Lange Ohrringe dürfen im Sportunterricht nicht getragen werden, lange Haare sind zu einem Zopf zu binden. Die Kinder sollten Schuhe binden können.

 

Sportunterricht

Alle Kinder haben eine Doppelstunde Sport in ihrer Jahrgangsstufe, sowie eine Stunde in der Familienklasse. Die Doppelstunden finden in der Kahlenberghalle statt. In der warmen Jahreszeit gehen die Schüler evtl. auch auf den Sportplatz. Einzelstunden werden in den Familienklassen durchgeführt und finden in der Halle, im Freien oder auch im Schulhaus statt. Nach dem Sportunterricht laufen die Lehrkräfte mit den Schülern wieder zurück an die Schule. Roller dürfen nicht mit an die Halle genommen werden.

 

 

 

Telefonnummer und Telefaxnummer

Unsere Telefonnummer ist: 07822/5506

Unsere Telefaxnummer ist: 07822/895374

 

Trinken

Wenn das Gehirn arbeitet, benötigt es Flüssigkeit.

Bitte geben Sie also Ihrem Kind Tee, Mineralwasser o.ä. mit.

Ungeeignet sind stark zuckerhaltige Getränke. Achten Sie bitte auf den Transport außerhalb der Reichweite von Schulheften und Büchern. Werden Bücher nass und bekommen Flecken, müssen sie kostenpflichtig ersetzt werden.

 

T-Shirts

Zur Einschulung erhalten alle Schulanfänger ein rotes Schul-T-Shirt mit unserem Logo. Dies wird immer wieder bei Auftritten des Schulchors im Rahmen verschiedener Veranstaltungen getragen. Einmal jährlich können T-Shirts zu einem günstigen Preis in verschiedenen Größen nachbestellt werden.

 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 7:45 bis 8:30 Uhr

2. Stunde: 8:35 bis 9:20 Uhr

3. Stunde: 9:20 bis 10 Uhr

Vesperpause: 10 Uhr bis 10:10 Uhr

Hof- und Bewegungspause: 10:10 bis 10:30 Uhr

4. Stunde: 10:30 bis 11:15 Uhr

5. Stunde: 11:20 bis 12:05 Uhr

6. Stunde: 12:10 bis 12:55 Uhr

 

 

 

 

 

Verkehrserziehung

Fahrradfahren will gelernt sein. In der vierten Klasse steht deshalb Verkehrserziehung plus Prüfung auf dem Stundenplan. Wir gehen dazu mit den Kindern in die Jugendverkehrsschule nach Lahr. Die Kinder erhalten vor Ort Fahrräder. Sie lernen die Bedeutung von Verkehrsschildern und wichtige Verkehrsregeln kennen. Am Ende legen sie eine Prüfung ab und erhalten bei Erfolg den Fahrradführerschein.

 

Zeugnisse

Im ersten Schuljahr erhalten die Kinder zum Schuljahresende einen Schulbericht. Dieser schriftliche Bericht über Leistung und Lernentwicklung der Kinder enthält noch keine Noten. Im zweiten Schuljahr gibt es zum Schulhalbjahr Informationsgespräche des Klassenlehrers. Zum Schuljahresende erhalten die Kinder einen Schulbericht mit Noten für Deutsch und Mathematik. Im dritten Schuljahr wird für die Kinder nach dem ersten Schulhalbjahr eine Halbjahresinformation mit Noten erstellt. Zum Schuljahresende erhalten die Kinder dann ein Zeugnis mit einer schriftlichen Beurteilung für Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten und ganzen Noten in den einzelnen Fächern. Im vierten Schuljahr bekommen die Kinder am Ende des ersten Schulhalbjahres eine Halbjahresinformation sowie eine Grundschulempfehlung für die weiterführende Schule und zum Schuljahresende ein Abschlusszeugnis.

 

-----------------------------------------------------------------------------

11.September 2017

 

Wir hoffen, diese kleine Broschüre hilft im Schulalltag.

Sollten weitere Fragen aufkommen, fragen Sie gerne bei den Lehrerinnen, dem Sekretariat oder der Schulleitung nach.

 

Alexander Brucher, Schulleiter

 

 

Eltern ABC 2017/18 als Download